Skip to main content
  • "Das innere Universum ist eine Gestalt, die sich aus Feldern bewusster Energie zusammensetzt..."
    SETH
  • "Tatsache ist, dass, solange ihr an das Böse glaubt, dieses in eurem System eine Realität bleiben und euch auf Schritt und Tritt begegnen wird. - Das Böse ist keine eigenständige Macht."
    SETH
  • "Viele eurer globalen Dilemmas erscheinen nur deshalb so aussichtslos, weil ihr in diesen Bereichen soweit gegangen seid, wie ihr konntet - ohne weiter zu gehen."
    SETH
  • "Tod ist kein Ende, sondern Verwandlung innerhalb der immer schon multidimensionalen Persönlichkeit."
    SETH
  • "Eure Welt und alles, was sie ausmacht, existiert zunächst in der Vorstellung."
    SETH
  • „Ihr erschafft eure eigene Realität – individuell und gemeinsam“

    SETH

  • "Der Wachzustand, wie ihr ihn kennt, ist eine spezialisierte Erweiterung des Traumzustandes, aus dem er an die Oberfläche eures Bewusstseins dringt, geradeso wie eure materiellen Lokalisierungen konkrete Ausformungen dessen sind, was zuerst in der Welt des Geistes existiert."
    SETH
  • "Wenn ihr euch euren Gefühlen hingebt, so führt das eine emotionale, geistige und physische Einheit herbei. Versucht ihr dagegen, sie zu bekämpfen oder zu leugnen, dann trennt ihr euch von eurer eigenen Seinsrealität."
    SETH
  • "Ihr habt das Ich übermäßig entwickelt und übermäßig spezialisiert. ... ihr solltet euch immer auch eurer inneren Realität gewahr sein..."

    SETH

  • „Grundsätzlich gibt es keinen spezifischen Todesmoment im eigentlichen Sinne, selbst dann nicht, wenn ein plötzlicher Unfall den Tod verursacht … Das Leben ist ein Zustand des Werdens und der Tod ist ein Teil dieses Werdeprozesses.“

    Aus „Gespräche mit Seth“ S. 147

  • "In sozialer Hinsicht müsst ihr erst zu der gleichen Art spiritueller Brüderlichkeit gelangen, über die eure Zellen verfügen."
    SETH
  • "Kein Lebender kann dem Tod entrinnen, doch wann und wie er sich auf das Sterben einstellt, liegt grundsätzlich bei jedem einzelnen Menschen."

    SETH

  • "Zeit als lineare Abfolge von Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft ist eine Illusion. Auch alle unsere verschiedenen Leben in der Reinkarnationsreihe existieren gleichzeitig."

    SETH

  • "Missfallen euch die Erfahrungen, die ihr macht, so müsst ihr die Natur eurer bewussten Gedanken und Erwartungen verändern. Ihr müsst die Botschaften modifizieren, die ihr eurem Körper, euren Freunden und Partnern übermittelt."

    SETH

  • "Ihr schafft euch eure eigene Wirklichkeit - individuell und als Gesellschaft."

    SETH

  • Für Jane und Robert

    Wir SETHfreunde zollen Jane Roberts und Robert Butts unsere Anerkennung für ihre grossartige Leistung im Vermitteln des SETH-Materials.

  • "Die Seele oder Wesenheit befindet sich immer im Fluss, sie geht durch Lernprozesse und Entwicklungen, die mit subjektivem Erleben, statt mit Raum und Zeit, zu tun haben."
    SETH
  • "Wer hasst, bringt seinen Hass in der Wirklichkeit dieser Welt zur Geltung. Und wer liebt, trägt mit seiner Liebe zur Verwirklichung einer besseren Welt bei. In der Liebe steckt ebensoviel natürliche Aggressivität wie im Hass. Hass ist die entstellte Form dieser natürlichen Kraft, und dies ist das Ergebnis eurer Glaubenssätze."

    SETH

  • "Körper und Geist bilden zusammen ein ganzheitliches, selbstregulierendes, selbstreinigendes, heilendes System, innerhalb dessen jedes Problem, dem man sich ehrlich stellt, seine Lösung in sich trägt. Jedes Krankheitssymptom, gleich ob geistiger oder physischer Art, enthält den Schlüssel zur Lösung des Konfliktes, der hinter ihm steht, wie auch den Keim für seine Heilung."
    SETH
  • "Träume sind eines eurer großartigsten natürlichen Heilmittel und eine eurer zuverlässigsten Stützen der Vermittlung zwischen den inneren und äußeren Universen. Im Traumzustand sind die Bedürfnisse und Wünsche von Individuen, Familien, Volksgruppen, Völkern bekannt. Der Traumzustand stellt die Quelle des Wissens und der Kenntnis eurer Welt dar. Er ist auch verantwortlich für deren Technologie. - Im Traumzustand sucht der Mensch nach Lösungen für die Probleme seiner Zeit."

    SETH

  • "Ihr habt das Ich übermäßig entwickelt und übermäßig spezialisiert. ... ihr solltet euch immer auch eurer inneren Realität gewahr sein..."

    SETH

  • "Zeit als lineare Abfolge von Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft ist eine Illusion. Auch alle unsere verschiedenen Leben in der Reinkarnationsreihe existieren gleichzeitig."

    SETH

  • "Ihr schafft euch eure eigene Wirklichkeit - individuell und als Gesellschaft."

    SETH

  • "Die Seele oder Wesenheit befindet sich immer im Fluss, sie geht durch Lernprozesse und Entwicklungen, die mit subjektivem Erleben, statt mit Raum und Zeit, zu tun haben."
    SETH
  • "In sozialer Hinsicht müsst ihr erst zu der gleichen Art spiritueller Brüderlichkeit gelangen, über die eure Zellen verfügen."
    SETH
  • "Das innere Universum ist eine Gestalt, die sich aus Feldern bewusster Energie zusammensetzt..."
    SETH
  • "Eure Welt und alles, was sie ausmacht, existiert zunächst in der Vorstellung."
    SETH
  • „Ihr erschafft eure eigene Realität – individuell und gemeinsam“

    SETH

  • "Missfallen euch die Erfahrungen, die ihr macht, so müsst ihr die Natur eurer bewussten Gedanken und Erwartungen verändern. Ihr müsst die Botschaften modifizieren, die ihr eurem Körper, euren Freunden und Partnern übermittelt."

    SETH

  • "Kein Lebender kann dem Tod entrinnen, doch wann und wie er sich auf das Sterben einstellt, liegt grundsätzlich bei jedem einzelnen Menschen."

    SETH

  • "Viele eurer globalen Dilemmas erscheinen nur deshalb so aussichtslos, weil ihr in diesen Bereichen soweit gegangen seid, wie ihr konntet - ohne weiter zu gehen."
    SETH
  • "Tod ist kein Ende, sondern Verwandlung innerhalb der immer schon multidimensionalen Persönlichkeit."
    SETH
  • Für Jane und Robert
    Wir SETHfreunde zollen Jane Roberts und Robert Butts unsere Anerkennung für ihre grossartige Leistung im Vermitteln des SETH-Materials.

38. Jahrestreffen 2019 vom 29. Nov. bis 1. Dez. im Hohenwart-Forum bei Pforzheim DE

Die Zeit ist offen in alle Richtungen... deshalb können Aktionen, die ihr jetzt ausführt einer so genannten vergangenen Persönlichkeit helfen. Und eine so genannte zukünftige Persönlichkeit wird einspringen und euch auf eurem mühsamen Weg helfen, aber eure Handlungen können sowohl die zukünftige wie die vergangene Persönlichkeit beeinflussen.

Jane Roberts Die frühen Klassensitzungen 5. Jan 71

Schon seit vielen Jahren betreue ich die Mitgliederliste der Vereinigung der Seth-Freunde. Die Namen sind mir vertraut; auch wenn es viele sind, kenne ich sie beinahe auswendig. Neue Namen nehme ich neugierig und erfreut auf, merke sie mir und trainiere damit mein Gedächtnis. Viele Namen sind zum Leben erwacht, sobald ich die Menschen dahinter persönlich an einem oder mehreren Treffen kennen lernen durfte.
Wie wäre es, wenn am nächsten Treffen wieder viele zusätzliche Mitglieder aus ihrer papiernen Existenz zu fassbaren Menschen würden, indem sie uns dort persönlich begegnen?

Unsere Treffen bieten gute Voraussetzungen:

  • um sich mit Interessierten am Seth-Material auszutauschen.
  • sich in Themen der Seth-Literatur zu vertiefen und sich darauf in einer Gruppe einzulassen. Das eröffnet bestimmt neue Aspekte.
  • Begegnungen mit Leuten, denen Ähnliches am Herzen liegt, birgt eine grosse Hoffnung. Es können Freundschaften auch über räumliche Distanzen entstehen Dank den zahlreichen Kommunikationsmöglichkeiten und Dank unserer Schöpferkraft.

Jane Roberts hat bekanntlich jahrelang sogenannte ASW-Kurse durchgeführt. In diesen sind sich die verschiedensten Charaktere begegnet und haben sich, gemäss ihrer geistigen Entwicklung, ihren Vorlieben und ihrem Aufnahmewillen weitergebildet. Es gab dort auch Reibungspunkte, Unverständnis, Anfeindungen. Dank Janes geschickter Leitung und der unerschütterlichen Anwesenheit von Seth, wurde alles immer wieder in Minne aufgelöst. Nachlesen kann man diese Ereignisse in „JANE ROBERTS, DIE FRÜHEN KLASSENSITZUNGEN, BDE 1 BIS 9“. Etwas davon möchten wir auch an unsern Treffen erreichen – das Ergebnis liegt ganz bei jedem Teilnehmenden.
Ausserdem stehen Weihnachten und ein neues Jahr vor der Tür. Zeiten, die Gemeinschaft zu pflegen, die dunkle Zeit auszuleuchten und einen kleinen Neubeginn zu wagen.

20181027163248 1120049

Das Jahrestreffen wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Frühlingstreffen in Würzburg DE vorbereitet. Sie haben sich erfreulicherweise auch bereit erklärt, das Programm mitzugestalten.

20190331124312 1120380

Es gibt ein Selbst, zu dem du heranwachsen musst, ein starkes intuitives Selbst, das die ganze Kontrolle über sein Schicksal so weit wie möglich inne hat.
SETH

Zu den Programmpunkten

FREITAG, 29.NOV.19

ab 16.00 Uhr: Eintreffen in Hohenwart und Zimmerbezug

17.30 Begrüssung und Informationen

18.30 Nachtessen

20.00 KENNENLERNEN:

Zusammen mit der Vorstellungsrunde liest jedermann/frau eine kurze Textstelle aus dem Seth-Material vor. Wer mag, bringt bitte selbst einen Text mit, der momentan wichtig ist. Wir stellen auch Texte zur Verfügung. Die persönlichen Texte werden in Kleingruppen diskutiert.
Lesung eines Seth-Textes. Danach Ausklang mit Zusammensein im Beizli.

SAMSTAG, 30.NOV.19

8.40 Bewegungsmeditation

9.30 – 12.00 Parallelworkshops:

Wie ihr seht, haben sich die vier Workshopleiterinnen viele Gedanken gemacht zu Ihren Themen. Zusammen mit eurer Mitwirkung können sehr interessante Ergebnisse daraus resultieren.

Glaubenssätze erkennen und verändern?

20110625202925 7245Unsere Glaubenssätze formen unsere Realität. Es ist aber gar nicht so leicht, diesen bedeutungsvollen Sätzen auf die Spur zu kommen. Zumal unser Sein ein multidimensionales ist, und unterschiedliche Persönlichkeitsanteile auch noch im Clinch miteinander liegen können, wie in den persönlichen Sitzungen von Jane und Rob schmerzlich deutlich wird. Wie können wir uns diesbezüglich auf die Schliche kommen? Welche Indikatoren könnte es geben, die uns anzeigen, ob wir auf dem richtigen oder auf dem Holzweg sind, oder ob Korrekturen nötig wären? Welche grundsätzlichen Weichenstellungen könnten hilfreich sein? Diese und andere Fragen wollen wir gemeinsam beleuchten, Gedanken und Erfahrungen dazu austauschen, um möglichst viel Licht in die Sache zu bringen, Licht, das uns hoffentlich bei unseren nächsten Schritten, hin zu einem erfüllten Leben, hilfreich sein kann.
Mit Christina Koenig und Ulrike

 Werten, Gut und Böse im Seth-Material.

Seth schreibt: „Aus diesem Grunde ist die Natur von Gut und Böse eine Frage von grösster Gewichtigkeit.“ (Sitzung 568) Die Auseinandersetzung mit Gut und Böse zieht sich durch alle Bücher Seths. Damit wollen wir uns im Workshop beschäftigen: Wie gehen wir mit persönlichen Konflikten oder mit Gewalt und Verbrechen um, können wir die von Seth proklamierte positive Grundhaltung im Leben umsetzen? Im Sinne von: „... und doch ist ein Glaube an das Gute ohne einen Glauben an das Böse in Wirklichkeit hochrealistisch....“ (Sitzung 546). Wo stossen wir an Grenzen? Gelingt uns die Umsetzung von Seths Botschaften im Alltag und was brauchen wir als Unterstützung, um Seths Grundhaltung näher zu kommen? Welche Empfehlungen gibt Seth zur Auflösung dieser Polarität?
Mit Dori Schmider und Katharina Somogy

20110617174905 3005 20110617175746 3054


14.30 Referat von Maurizio Vogrig:

Unbekannte Jane Roberts Teil 2, Austausch

Wie schon beim letzten Treffen dürfen wir uns auf ergreifende Einblicke ins Leben von Jane, der wir so viel zu verdanken haben, freuen.

20181027143047 1120043

16..45 Mitgliederversammlung

18.30 Abendessen

20.00 Highlight am Samstagabend.

Trixa 08 003Wir lernen TRIXA, Medium und erfahrene Lehrerin für den Einstieg in die geistige Welt, kennen.

Trixa arbeitet seit 1988 als Chanel für die geistige Welt, versteht sich als bodenständige Wanderin zwischen den Welten und erforscht die Unendlichkeit des bewussten Seins.

Sie erzählt uns über ihren Werdegang und ihre Erfahrungen mit dem Channeln. Im 2. Teil macht sie mit uns einige Übungen, die uns unsere eigenen Channel-Qualitäten entdecken lassen.
JedeR von uns hat seinen ganz eigenen Weg zum Seth-Material gefunden. Trixas Einstieg ist witzig:

"Und dann habe ich gestern lange gegrübelt wie ich auf Seth kam:
Ich glaube, das war durch meine Freundin Hannelore, 20 Jahre älter als ich und theosophisch bewandert, die mir als Baby Channel sehr geholfen hat, denn ich hatte von Channeling nicht viel Ahnung.
Sie empfahl mir Cacye und eben Jane Roberts, letztere vor allem deshalb, weil ich ein Riesenproblem damit hatte, dass ich damals noch rauchte. Und in meiner Vorstellung raucht ein Channel nicht! Man hörte ja immer: Rauchen macht Löcher in die Aura.....Hannelore erzählte mir, Jane Roberts rauche auch! Das half enorm, Vertrauen in dieses für mich doch seltsame Geschehen zu entwickeln!
Überseele 7 hat mir damals sehr geholfen zu beginnen, die verschiedenen Ebenen zu verstehen, durch die ich beim Channel geführt werde. Für Janes Mut sich dem Channeln zu stellen, für ihre Hingabe und ihr Sein bin ich von Herzen dankbar!"

In ihrer Praxis bietet sie neben verschiedenen Telefonkonferenzen und Seminaren auch die Möglichkeit von Einzelsitzungen an, letztere allerdings nur noch telefonisch.

SONNTAG, 1. DEZ.19

8.40 Meditation

9.30 Begegnungen mit meinen inneren Selbst,

Umgang mit Erfreulichem/Unangenehmen, mit meinem inneren Reichtum und meinen Ängsten. Mit Mirjam Spörndli

web2 web1


Anhand eines afrikanischen Märchens entdecken wir unseren inneren Reichtum, sehen unsern vermeintlichen Feinden in die Augen und finden heraus, dass wir den Umgang mit allem jederzeit verändern können.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen verabschieden wir uns wie immer um 13 Uhr.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

pdf Einladung zum 38. Internationalen SETH-Treffen 2019 (4.36 MB)

Anmeldeschluß war der 20. Oktober 2019...