28. Internationalen Seth-Treffen 2009

vom 16.10. bis 18.10. 2009 im Studienzentrum Boldern, CH 8708 Männedorf, Schweiz

Einladung_zum_28_Internationalen_Seth-Treffen-2009_boldern

Boldern, ein idyllisches, ruhiges Studienzentrum mit Blick auf Berge und See, liegt etwa 20 Fahrminuten von Zürich entfernt am rechten Zürichseeufer. Es ist auch mit der S-Bahn leicht zu erreichen. Persönliche Begegnungen, aber auch interessante Workshops sowie die Begegnung mit Kurt Leland, unserem besonderen Gast aus den USA, stehen im Mittelpunkt des Treffens.
 
„Die Verantwortung für euer Leben und für eure Welt liegt bei
euch. Beides wurde euch nicht von außen her aufgezwungen. Ihr
erschafft eure Träume, und ihr erschafft eure körperlich-materielle Realität.
Die Welt ist, was ihr seid. Sie ist die Materialisation dessen,
was eure inneren Selbst erschaffen haben.

Jane Roberts: "Das Seth-Material", Kapitel 18

 

Das Seth-Treffen ist für ALLE offen - eine Mitgliedschaft in der Vereinigung der Sethfreunde ist NICHT erforderlich.
Weitere Informationen gibt es im Hauptmenü unter SETH-Treffen -> 28. Int. Seth-Treffen


Kurt-Leland_Protrait_webUnser Special Guest ist diesmal wieder Kurt Leland aus Boston USA. Er gestaltet den Samstagabend als Channel von Charles und, als erfahrener Workshopleiter, den Sonntagmorgen mit dem Thema „Entwicklung der inneren Sinne.“ Kurt Leland ist Schriftsteller und Musiker sowie Komponist klassischer Musik. Schon 1978 entdeckte er für sich das Seth Material. 1980 begann er selber mit Channeling zu experimentieren – dies führte ihn zu einem nicht-physischen Lehrer namens Charles. In den darauf folgenden Jahren ist Charles immer wieder auf viele der Ideen im Seth Material eingegangen und entwickelte nach und nach eigene metaphysische Konzepte. Diese Konzepte trägt Kurt seit dieser Zeit in Gruppen- und Einzelsitzungen vor, sowohl in den USA als auch in Deutschland. Kurt ist Autor von fünf Büchern über Themen wie ausserkörperliche Erfahrungen, Nahtoderfahrungen, Astralreisen und transzendente Bewusstseinszustände durch Musik.

 

 

Zum Programm

Der Freitagabend

sieht neben dem willkommen Heissen der Anreisenden und der offiziellen Begrüssung im Pavillon Aktionen vor, die dem Spiel und der Kreativität Raum und Nahrung geben.
BITTE EINEN KLEINEN PERSÖNLICHEN, ENTBEHRLICHEN GEGENSTAND MITBRINGEN ZUM TAUSCHEN!
Wir lernen einander und uns selber näher kennen und legen damit eine wichtige Grundlage zu einem interaktiven Treffen.

Der Samstag

bietet verschiedene Angebote, die am Treffen noch ergänzt werden können . Am Anfang jeder Sequenz treffen wir uns im Plenum, um die nächsten Programmpunkte vorzustellen und um eure Befindlichkeit abzuholen. Folgende Themen, die mit dem oben genannten Seth-Zitat zu tun haben, sind bis jetzt schon im Angebot:

Der Samstagmorgen

Juliane-Ruth Kunzewitsch kennen etliche schon von früher - sie hat uns für verschiedene MWs ihre eindrücklichen Bilder zur Verfügung gestellt. Inzwischen hat sie sich zur Schamanin ausgebildet und ist als solche tätig.
Sie bietet folgendes an: «Verantwortung für die Welt - Meine Verantwortung für meine Welt!» Gemeinsam erarbeiten wir, was jeder von uns bewusst beeinflussen kann, um Realität zu kreieren (Einstellungen, Wertungen, Entscheidungen, Glaubenssätze usw.). Danach hat jeder die Möglichkeit, seine “eigene Landkarte seiner eigenen Welt” zu erstellen/aufzumalen mit Wohnort, Wohnung, Arbeitstelle, familiäre Beziehungen, Tiere, Pflanzen, Stadt, Landschaft, Land, Freunde, Arbeitskollegen . Es findet ein intensiver Austausch in Zweiergruppen statt.
Nach einer Bewusstwerdungsphase kann, wer möchte, darlegen, in welchem Bereich er schon gute Erfolge erzielt hat, um die Erde auf eine höhere Schwingung (=Liebe/ Verantwortung für alles Seiende) zu bringen.

Richard Dvorak bietet eine Slideshow mit Photographien von seiner letzten Reise zu den Orocoipa Mountains in der Kalifornischen Hochwüste.

Der Samstagnachmittag

Vortrag von Ruedi Gfeller - ein kompetenter Redner mit breitem Wissen und unbezähmbarer Neugier, die ihn immer wieder auf neue Spuren bringt, also ein Sethianer par exellence. „Vor drei Jahren habe ich den bekannten Motivationsforscher Prof. Julius Kuhl kennen gelernt, der im Bereich der Persönlichkeitspsychologie/Motivationsforschung in den letzten zwanzig Jahren zu Selbst/Selbststeuerung/Handlungsorientierung geforscht und eine geniale Theorie und ein ebensolches Testsystem geschaffen hat. Das ‚Verrückte’ daran ist, es ist purer Seth! Kuhls System ist genial einfach und bringt uns SethianerInnen viel Vertiefendes, wo Seth nur in grossen Zügen das System erklärt. Kuhls Schilderungen zum Selbst decken sich ganz mit denen von Seth, Emotionen sind bei beiden das ‚Werkzeug’ und das Ziel, die Absicht, die Erwartung der ‚Hauptschalter’ (Zitat Seth). Kuhls System wird heute in der Psychotherapie, im Personalwesen in der Wirtschaft und auch im Bereich der Schule eingesetzt.“

Es können weitere Angebote vor Ort entstehen: seien es Texte, die ihr vorlesen und besprechen möchtet oder ein Thema aus den Seth-Büchern, über das ihr gemeinsam nachdenken möchtet.

Highlights am Samstagabend
Kurt Leland channelt Charles zum Thema „ Zusammenhang zwischen Träumen und globaler Verantwortung, Hinweise zu gemeinsamem Träumen“

Highlights am Sonntagmorgen
Entwicklung der inneren Sinne; Workshop mit Kurt Leland

 

Unterkunft und Kosten 2009

Einzelzimmer pro Tag und Person: ca. 95,- EUR Vollpension
Doppelzimmer pro Tag und Person: ca. 79,- EUR Vollpension
Vierbettzimmer pro Tag und Person: ca. 55,- EUR Vollpension
(dafür müssen pro Zimmer mindestens 3 Anmeldungen vorliegen)

Die Hotelkosten werden direkt mit der Rezeption Boldern abgerechnet. Um Währungsverluste zu vermeiden, empfiehlt es sich, in Schweizerfranken zu bezahlen. Es kann selbstverständlich auch mit Kreditkarte bezahlt werden.
Boldern Tel. 0041 44 921 71 11, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.boldern.ch

Seminarkosten:
Mitglied(er)  jeweils CHF 150.- / EUR 100.-
Nichtmitglied(er) jeweils CHF 195.- / EUR 125.-
Die Seminarbeiträge für das Seth-Treffen werden mit der Anmeldung einbezahlt. Anmeldung und Hotelreservation erfolgen über die Seth-Vereinsorganisation.

Anmeldung zum Treffen ist online auf unserer Webseite möglich


Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2009

Bankverbindungen:
Überweisungen in CHF:
Empfänder: Vereinigung der Seth-Freunde
Konto 206-P3-641,546.0 UBS AG, 8098 Zürich,
(Postcheckkonto: 80-2-2 Postcheckamt Zürich)

Überweisungen in EUR:
Empfänder: Vereinigung der Seth-Freunde
Konto Nr.: 77477381 - BLZ 501 900 00
Frankfurter Volksbank eG
Internationale Überweisung:
IBAN: DE245019 000000 77477381
SWIFT-code: FFVBDEFF

 

Anfahrt Boldern

Boldern erreicht man von Zürich und Rapperswil her kommend auf der Seestrasse. Ab Männedorf in Richtung Oetwil am See, oberhalb Männedorf, beim Restaurant Widenbad links nach Boldern, dem Waldrand entlang. Oder via Autobahn Zürich – Forch – Hinwil – Rapperswil ab Ausfahrt Oetwil, Männedorf, nach der Kuppe oberhalb Männedorf beim Restaurant Widenbad, rechts abbiegen und dem Waldrand entlang fahren.

Die S-Bahn der Linie 7, Zürich – Meilen – Rapperswil, verkehrt im 1/2-Std.-Takt um h12 und h42 ab Zürich bzw. um h10 und h40 ab Rapperswil. Die lokalen Busse Nr.925 bzw. Nr.940 bieten direkten Anschluss bis Haltestelle Boldernstrasse oder Widenbad; 7 Min. Fussmarsch für die letzten dreihundert Meter.

Karte aus Google Maps:


Größere Kartenansicht

Drucken